Filtern
Stutzen & Wasserfangkästen

Material

Nenngröße

Rinnenform


Details ausblenden

Oberstdorfer Stutzen - halbrunde Rinne

Größe: 333/139
Material:

Der Schrägstutzen hat einen Einbauwinkel von 72°. Der konische Auslauf leitet auch große Wassermengen sicher und zuverlässig weiter. Mit dem konischen Fallleitungsverzug ist eine ansprechende Optik und eine sichere Entwässerung garantiert. weiter

der ObersTdorfer Stutzen von Grömo – Vom Allgäu in die Welt.

Hand in Hand mit dem Handwerk.

Die Herkunft seines Namens ist beim Oberstdorfer Stutzen von GRÖMO keine große Überraschung. Es ist die Stadt aus der er kommt. Nämlich Oberstdorf im Allgäu. Dort hat einst ein pfiffiger Spengler sich diese spezielle Ablaufform einfallen lassen. Sie ist ursprünglich den örtlichen Gegebenheiten angepasst und vor Ort verbaut worden. Die Vorteile des Schrägstutzens liegen auf der Hand. Der Neigungswinkel im Fallleitungsverzug ist ziemlich flach, wodurch eine hohe Ablaufleistung erzielt wird. Auch die schlichte, ansprechende Optik ist charakteristisch für diesen Stutzen. Nachdem der Oberstdorfer Stutzen zum ersten Mal zum Einsatz kam, wurde er schnell über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich der Spengler einen Partner gesucht und an GRÖMO gewandt. Dieser Stutzen ist ein wunderbares Beispiel, wie einfach der Weg von der Idee zum fertigen Produkt sein kann, wenn alle Parteien Hand in Hand miteinander arbeiten. Es zeigt wunderbar, dass die Kommunikation zwischen Spengler und GRÖMO schon damals gut funktionierten und beweist die Nähe, die GRÖMO zum Handwerk pflegt.

Der Schrägstutzen ist aus Titanzink gefertigt und für halbrunde Dachrinnen konzipiert. Er besitzt einen Neigungswinkel von 72° und ist rollnahtgeschweißt. Der konische Auslauf leitet auch große Wassermengen sicher und zuverlässig weiter.