Geschaffen für die moderne Architektur

Der Flachdach-Wasserfangkasten von GRÖMO



Kubische Häuser und Wohnwürfel stehen voll im Trend. Sie sind geradlinig und schnörkellos und trotzen mit ihrer minimalistischen Architektur einem oftmals reizüberfluteten Alltag. Der Flachdach-Wasserfangkasten von GRÖMO nimmt diese Formsprache auf und setzt belebende Akzente bei der Gestaltung der Außenfassade von Flachdachhäusern.

Wohnen im Würfel: Der Kubus ist gefragt!

Wir leben in Zeiten, in denen die Gesellschaft einer regelrechten Reizüberflutung und Hektik im Alltag ausgesetzt ist. Ein kubisches Haus bildet mit seiner minimalistischen Architektur des Bauhausstils einen angenehmen Gegenpol. Geradlinige Formen und eine Gestaltung, die stets der Funktion folgt, sind die Grundprinzipien der Bauhausästhetik. Und dieses Grundprinzip bezieht sich nicht nur auf das Gebäude und die Einrichtung, sondern auch auf die Dachentwässerung. Das heißt aber nicht, dass auf belebende Akzente komplett verzichtet wird. Damit das Haus nicht nüchtern oder unpersönlich wirkt, kann gerade die Dachentwässerung bei der Gestaltung der Außenfassade eine zentrale Rolle übernehmen.

Dachentwässerung als Stilelement

Die Komponenten einer Dachentwässerungsanlage haben in erster Linie die Aufgabe, Regenwasser sicher von Dächern abzuleiten. Doch das ist nicht alles. Weil gerade die außenliegenden Teile weithin sichtbar sind, spielt auch ihre Gestaltung eine zentrale Rolle. Sie können ein Haus optisch aufwerten, seinen architektonischen Stil unterstreichen und selbst zum Blickfang an der Fassade werden. Mit seiner reduzierten Form und klaren Linienführung greift der GRÖMO Flachdach-Wasserfangkasten den modernen Bauhaus-Stil elegant auf und wird zum idealen Gestaltungselement der modernen Architektur.

Ästhetisches Vergnügen mit hoher Funktionalität

Die neuartige, in der Tiefe reduzierte Form des Kastens unterscheidet den Flachdach-Wasserfangkasten bewusst von allen bisherigen Modellen. Mit einer Tiefe von 150 mm trägt der Wasserfangkasten an der Fassade kaum auf. Das schlichte und elegante Design unterstreicht den modernen Bauhaus-Stil, drängt sich aber bewusst nicht in den Vordergrund. Der große Überlauf* an der Vorderseite zeigt frühzeitig Rohrverstopfungen an und sorgt für eine sichere Entwässerung des Flachdachs.

Der Kasten ist mit einer bereits vorgestanzten Zulauföffnung (DN 75/DN 100/DN 110) sowie einer entsprechenden Dichtung ausgestattet. Dadurch ist die Fassade vor einem eventuellen Rückstau gesichert. Langwierige Anpassungen entfallen und der Handwerker spart sich bei der Montage Zeit und Geld: Der Flachdach-Wasserfangkasten wird mit der vorgefertigten Öffnung einfach auf das Zulaufrohr gesteckt und nach Ausrichtung direkt an der Wand montiert.

Für alle Sonderlösungen gibt es den Flachdach-Wasserfangkasten auch ohne Zulauföffnung. Lage, Form und Größe des Rohrausschnitts können hier frei gewählt werden. Eine passende TPE-Dichtung ist separat erhältlich.

 

* Der Überlauf dient als Überlauf bei verstopften Fallrohren und ist nicht mit dem Notüberlauf für Flachdächer gleichzusetzen. Dieser muss nach Flachdachrichtlinien separat geplant, gerechnet und ausgeführt werden.